Wie bereits bekannt ist, arbeitet der Entwickler Bungie Studios aktuell an dem kommenden Online-Shooter Destiny, der bereits im September dieses Jahres auf alten und neuen Konsolen von Sony und Microsoft das Licht der Welt erblicken wird. In einem aktuellen Interview sprach der Community Manager Eric Osborne erstmals über die Zusammenarbeit mit Sony.

Wie Osborne in einem Gespräch mit Techradar verriet, war der japanische Hersteller schon von Beginn der Entwicklungsarbeiten an ein sehr guter Partner. Man habe zwar nicht gewusst, wohin sich das alles entwickelt, merkte jedoch bereits in den ersten Gesprächen mit Sony, dass man sich auf einer Wellenlänge befindet.

“Sie haben mit uns natürlich zusammengearbeitet, sowohl an den Kernsystemen, als auch an dem Controller selbst, um ihn für Shooter-Spiele, sowie für die Spieler zu optimieren und um die sozialen Aspekte des Spiels zu integrieren und zu verbessern. Aber als wir unsere Kernpunkte vorgestellt haben, von denen wir glaubten, dass wir sie für Destiny umsetzen wollen und sie mit den Kernpunkten, die Sony für die PS4 aufgestellt hatte, verglichen haben, war es, als würde man in den Spiegel schauen”, so der Community Manager.

Hierzulande soll Destiny bereits ab dem 9. September für Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und die PlayStation 4 im Handel erhältlich sein.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche