Seitdem die neuen Konsolen draußen sind, gibt es fast nur zwei Streitpunkte: Läuft ein Spiel auf Full HD und auf 60 oder 30 FPS? Doch wie wichtig sind die Frames per Second (Bilder pro Sekunde) wirklich und macht es einen merklichen Unterschied, ob ich nun mit 30 oder 60 FPS spiele? Die Antwort gibt es hier!

FPS sind wichtig. Besitzt man zu wenig davon, fängt das Bild an zu stocken und man bekommt das Gefühl, man schaut einen Dia-Film. Doch wie groß ist der Unterschied zwischen 30 und 60 FPS? Destiny zum Beispiel erscheint nach aktuellem Stand nur für Konsolen und läuft dort mit 30FPS. Des Weiteren werden die verschiedenen Konsolen nicht miteinander spielen können.

Das bedeutet sollte eine Konsole doch meh FPS als eine der anderen drei Konsolen schaffen, wird das keinem auffallen. Für die eSport Szene im Konsolenbereich ist es also unerheblich, ob sie nun auf 30 oder 60 FPS spielen, da jeder die selbe FPS Anzahl hat und somit keiner einen Vorteil daraus schlagen kann.

Doch was ist nun mit der Qualität eines Spiel? Merkt man den Unterschied von 30 und 60 FPS? Ja! Die Spiele werden durchaus flüssiger dargestellt als unter 30 FPS. Doch 60 FPS auf dem Bildschirm kommen meist zu einem gewissen Preis: Spiele, die 60 FPS schaffen wollen, müssen meist an anderen Stellen grafisch abbauen.

Zumindest auf Konsolen ist das so, weshalb sich viele Entwickler für 30 FPS entscheiden – das Spiel läuft noch sehr flüssig und die Entwickler können mehr Power in die Grafik packen. Willst du dir noch weitere Infos zu dem Thema holen, solltest du dir das folgende Video von LevelCapGaming unbedingt anschauen!

Does Frame Rate Matter? History & Analysis – 30FPS vs 60FPS Latency


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche