Der kommende Online-Shooter Destiny gehört mit Entwicklungskosten von rund 500 Millionen US-Dollar sicherlich zu einem der teuersten Projekte der Videospielgeschichte. Ob sich die Investition für Activision auszahlt, werden wir vermutlich erst in ein paar Jahren erfahren. Zunächst einmal muss der Titel aber erscheinen und hier erwarten die Macher keine großen Probleme.

In einem Interview mit Gamesindustry hat Bungie Studios Chief Operating Officer Pete Parsons unter anderem über die Zusammenarbeit mit Activision und den baldigen Start von Destiny gesprochen.

Wie Parsons dabei anmerkte, glaubt er, dass man mit dem Online-Shooter einen reibungslosen Launch hinbekommen wird, da der Titel bereits seit Monaten intern auf Herz und Nieren getestet wird. Auch die aktuelle Alpha und die baldige Beta zum Spiel sollen zu einem einwandfreien Release verhelfen.

„Wir nehmen es super ernst und haben es schon seit einer langen Zeit geplant. Wir haben einiges investiert, um sicherzustellen, dass wir das bestmögliche Spielerlebnis erzielen und ich denke, wir müssen letztendlich sehen, was passiert, aber wir erwarten, dass es vom ersten Moment an ein tolles Spielerlebnis wird“, so der Macher.

Ob der Launch wirklich so reibungslos über die Bühne geht, wie Bungie es sich erhofft, werden wir am 9. September dieses Jahres erfahren. Dann wird Destiny für Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und die PlayStation 4 im Handel erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche