Der Fluch von Höll O’Feen sucht Dofus heim

Jedes Jahr wird die Welt der Zwölf im Client-Game Dofus am Vorabend des 31.10. von dem schrecklichen Fluch heimgesucht, den einst der Kürbis-Bauer Höll O’Feen hervorrief. Auch das Jahr 2010 macht keine Ausnahme.

An besagtem Datum verwandeln sich die Tofus und Fresssäcke in Höll O’Feen-Tofus und -Fresssäcke, die äußert aggressiv sind. Diese Aggression ist hochgradig anstecken. Jeder Abenteurer, der gegen sie kämpft, wird ebenfalls mit dem Fluch belegt und nimmt die Gestalt seines Gegners an.

Doch es gibt ein Gegenmittel! Die verfluchten Tofus und Fresssäcke tragen als Kopfbedeckung einen „Küwbiskopf„. Ergatterst du einen solchen Küwbiskopf und setzt ihn auf, bist du vor einer Ansteckung geschützt. Einem Kampf mit den Monstern wirst du dich aber dennoch stellen müssen!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News