Bisher ging man stets davon aus, dass das kommende Rollenspiel Deep Down ausschließlich mit einem Free2Play-Modell vermarktet wird. Wie aktuelle Einträge im Portfolio der britischen, französischen und spanischen Niederlassungen des Online-Händlers Amazon jedoch zeigen, soll der Titel auch in einer Retail-Version zum Vollpreis angeboten werden.

Auch in der Produktauswahl der US-Niederlassung von Amazon taucht der Titel bereits auf, nur ist es aktuell noch nicht vorbestellbar. Auch einen Preis nennt Amazon-US noch nicht. In Großbritannien wird der Titel hingegen für rund 49,99 britische Pfund zum Vorbestellen angeboten, während Spanien und Frankreich das Spiel für 69,95 bzw. 69,99 Euro listen.

Laut dem Online-Portal Dual Shockers, das die Einträge entdeckte, könnte es sich bei den Angeboten um spezielle Premium-Versionen handeln, die mit zusätzlichen Extras im Spiel aufwarten.

Da das Free2Play-Modell vermutlich auch einen Item-Shop samt Mikrotransaktionen mit sich bringen wird, könnten einige Vorteile aus dem Shop, wie gewisse Start-Items oder ein bestimmter Betrag der Ingame-Währung, Teil dieser Retail-Versionen sein. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass Capcom das Free2Play-Modell nur auf den asiatischen Markt beschränken und den Titel hierzulande auf andere Weise vermarkten will.

Bisher wurde Deep Down ausschließlich für den japanischen Markt angekündigt. Die frisch entdeckten Einträge weisen darauf hin, dass definitiv auch Umsetzungen für den Westen geplant sind. Sobald Capcom sich zu dem Thema äußert, werden wir darüber berichten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Deep Down: Neben der Free2Play-Variante wird es offenbar auch eine Retail-Version geben"

Ich würde fast denken dass Amazon hier gar nicht weiß das es ein F2P Titel ist, ich musste jetzt schon bei mehreren Leuten feststellen das die gar nicht wissen das es ein F2P game wird.