Die Crowdfunding-Aktion für das Rollenspiel Deathfire: Ruins of Nethermore aus der Feder des Entwickler-Urgesteins Guido Henkel setzt zum Endspurt an. In rund neun Tagen ist die Kampagne auf Kickstarter vorbei. Aktuell haben die Macher bereits über 120.000 von den angepeilten 390.000 US-Dollar gesammelt. Nun geht es darum, noch die restliche Summe zusammenzutragen.

Ein klassisches Rollenspiel

Als Rollenspiel-Macher kann Guido Henkel auf eine ziemlich erfolgreiche Karriere zurückblicken. So wirkte der Entwickler-Guru bereits als Produzent an Perlen wie Planescape Torment mit und war als Entwickler an der Nordland-Trilogie (Schicksalsklinge, Sternenschweif, Schatten über Riva) beteiligt.

Deathfire: Ruins of Nethermore - Gameplay

Hinter Deathfire verbirgt sich kein Dungeon Crawler, sondern ein echtes klassisches Rollenspiel,
das sowohl Innen-, als auch Außenbereiche bietet…

Mit Deathfire: Ruins of Nethermore will das Team von G3 Studios nun ein gruppenbasiertes Einzelspieler Fantasy-Rollenspiel abliefern, das all die alten Tugenden vereint, die Schwergewichte wie Planescape Torment so erfolgreich machten. Das bedeutet eine spannende, wendungsreiche und interessante Geschichte, vielschichtige Charaktere und klassischen rundenbasierten Kampf, der mit viel taktischen Tiefe aufwartet.

Gespielt wird aus der Egoperspektive. Der Spieler kann seinen Charakter selbst aus sechs verschiedenen Rassen und acht unterschiedlichen Klassen wählen. Die Macher versprechen 34 einmalige Charaktereigenschaften, plus weitere Basisattribute, welche die Entwicklung des eigenen Recken bestimmen.

Handwerk, Verzauberungen und eine interaktive Spielwelt

Des Weiteren wird das Spiel über ein Handwerk- und Verzauberungssystem verfügen, das auf Rezepturen basieren soll. Die Spieler werden auch verschiedene Gegenstände miteinander kombinieren können, um beispielsweise Waffen oder Fallen zu bauen. Auf die Abenteurer wartet zudem eine interaktive Spielwelt, die sowohl Innen-, als auch Außenbereiche sowie verzwickte Rätsel und Aufgaben bieten wird.

Wenn du dem Studio finanziell unter die Arme greifen möchtest, solltest du der Kickstarter-Seite von Deathfire: Ruins of Nethermore einen Besuch abstatten. Im folgenden Video kannst du schon mal einen ausführlichen Blick auf das Spiel werfen. Viel Spaß!

Deathfire Kickstarter (v2)


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!