Schon im Juni vergangenen Jahres sagte EAs Games Label Executive Vice President Patrick Söderlund, dass Dead Space 3 vorerst der letzte Ableger der Survival-Horror-Reihe sein wird. Ein Nachfolger befindet sich zwar auch ein Jahr später noch nicht in der Mache, eine Rückkehr der bekannten Spielserie schließt der Macher allerdings keineswegs aus.

Wie Söderlund in einem Gespräch mit dem Online-Portal Polygon verriet, will man die IP um den Weltraum-Techniker Isaac Clarke nicht dauerhaft beerdigen. So soll das Franchise, das Visceral Games berühmt machte, definitiv eines Tages eine Fortsetzung erhalten, allerdings erst dann, wenn die richtige Idee für einen Nachfolger existiert und das verantwortliche Entwicklerteam auch an einem weitere Teil interessiert ist.

“Soweit es uns möglich ist, wollen wir es den Entwicklerteams rmöglichen, an den Dingen zu arbeiten, an denen sie auch selbst gerne arbeiten wollen”, so Söderlund. “Da gibt es eine unglaubliche Menge an Enthusiasmus für Battlefield Hardline und den Star Wars-Titel bei Visceral Games.“

“Denke ich, dass wir erneut ein Dead Space-Spiel erschaffen werden? Ja, ich glaube schon. Doch wenn wir das tun, dann müssen wir uns Gedanken darüber machen, was die Vorgänger so erfolgreich machte und wie wir uns ein Dead Space für die neue Generation vorstellen. Aktuell kündige ich kein neues Dead Space-Spiel an. Wir arbeiten auch an keinem, nur um es klarzustellen. Aber will ich damit sagen, dass es da eine Gelegenheit oder Möglichkeit gibt, in der Zukunft eins zu Machen? Absolut.”


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche