Wie wir bereits im Juni berichtet haben, wird die kommende PC-Umsetzung des Survival-Horror-Titel Dead Rising 3 in Deutschland nicht verfügbar sein. Wer nun darauf spekulierte, sich den Titel aus dem Ausland zu besorgen, kann sich den Kauf sparen, den aktuellen Meldungen zufolge wird es offenbar nicht möglich sein, diesen mit einem deutschen Steam-Account zu aktivieren.

Das geht aus dem jüngsten Eintrag in der Steam-Datenbank hervor. Dort wird Deutschland neben Japan in der Kategorie “Purchase Restricted Countries (länderspezifische Kaufbeschränkungen) geführt. Ein Erwerb des Spiels ist hierzulande somit nicht möglich.

Zudem wird Deutschland in der Kategorie “Prohibit Run Countries” (in folgenden Ländern nicht lauf/funktionsfähig) gelistet, womit auch eine Aktivierung einer im Ausland gekauften Version nicht mehr funktionieren wird.

Damit ereilt die PC-Version das gleiche Schicksal wie schon die Xbox One-Umsetzung, die hierzulande bereits kurz nach dem Release in einem Eilverfahren von der BPJM (Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien) indiziert wurde. In allen anderen Ländern kommt die Windows-Umsetzung im September dieses Jahres auf den Markt.

Update: Die Aktivierung einer im Ausland gekauften Version ist offenbar wieder möglich. Die Änderung wurde mit dem Update in den letzten 24 Stunden eingeführt. Der Punkt “Prohibit Run Countries” ist nicht mehr zu finden. Ob diese Änderung dauerhaft ist, wird nicht erwähnt. Sollten sich Capcom oder Microsoft dazu äußern, werden wir darüber berichten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Dead Rising 3: Im Ausland erworbene PC-Version in Deutschland nicht aktivierbar [Update]"

Alt ^^ seit gestern gehts wiedre aber wie lange ^^

Danke dir für den Hinweis. Habe die News entsprechend ergänzt. 😉