Keine gute Nachricht für die deutschen Dead Rising 3 Fans hatte diese Woche Microsoft im Gepäck. Wie der Redmonder Soft- und Hardwarehersteller vor Kurzem bekanntgab, hat der Survival-Horror-Titel hierzulande keine Freigabe von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) erhalten und wird deshalb nicht Teil des Launch-Line-Ups in Deutschland sein.

Damit haben sich die Befürchtungen der Fans bestätigt. In der offiziellen Meldung äußerte sich Microsoft enttäuscht über die Entscheidung der BPjM und betonte, dass der Titel in allen anderen Launchmärkten ab dem 22. November 2013 erhältlich sein wird.

Kenner der Spielreihe dürfte diese Entscheidung nicht weiter überraschen, denn auch den beiden Vorgängern wurde hierzulande die Veröffentlichung verweigert. Zu einer möglichen, gekürzten Version für den deutschen Markt hat sich Microsoft bisher nicht geäußert.

Die Handlung von Dead Rising 3 spielt rund 10 Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers. Die Geschichte folgt einem jungen Mechaniker namens Nick Ramos, der mit allen Mitteln versucht, den massiven Zombie-Ausbruch in der fiktiven Stadt Los Perdidos in Kalifornien zu überleben. Zusammen mit anderen Überlebenden muss der neue Protagonist einen Ausweg aus der Stadt finden, bevor diese durch einen gezielten Militärschlag vom Angesicht der Erde getilgt wird.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!