DayZ - Multiplayer Screenshot 5Erst Anfang vergangener Woche haben wir über die 800.000 verkauften Exemplare des Survival-Horror-Spiels DayZ berichtet. Heute, gerade mal eine Woche später, wurde auch die 1-Million-Marke geknackt. Für den DayZ-Schöpfer Dean “Rocket” Hall und das verantwortliche Studio Bohemia Interactive bedeutet das 24 Millionen Dollar Umsatz in weniger als einem Monat.

Die frohe Kunde brachte Hall wie üblich via Nachrichtendienst Twitter unter das Volk. Dabei konnte sich der Macher natürlich nicht verkneifen, auch ein wenig in Richtung der großen Publisher zu sticheln, die seit Jahren den PC als Spieleplattform totsagen. “Nun, 1 Million Exemplare in 4 Wochen. So viel zum Tod des PC-Gamings…”, heißt es in dem Tweet.

In einer E-Mail an das Online-Magazin Polygon schrieb Hall, dass man die Projekte von Independent-Studios nicht mehr länger als Nischengeschäft betrachten kann. “Vorher, bei der Mod, dachte ich, Publisher könnten DayZ als eine Art Anomalie abschreiben. Es war durchaus denkbar, dass sich das nicht vollkommen auf die Verkäufe des Retail-Spiels übertragen lässt. Das muss jetzt ein echter Moment des Erwachens für die Leute des traditionellen Publishing-Modells und deren Investoren sein.”

„Das Konzept von Kickstarter und Early Access-Spielen ist nicht ganz unproblematisch und ich denke wir müssen erst noch das volle Ausmaß davon verstehen. Aber für mich sagt es aus, dass die Spieler sich nach wirklicher Kreativität in ihren Spielen und nach dem Engagement bei dem Entwicklungsprozess sehnen und dass der ‚Indie‘-Weg nicht länger nur auf kleine Projekte in Nischenspielen beschränkt ist. Es ist jetzt ein großes und ernst zu nehmendes Geschäft”, so Hall.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "DayZ: Standalone-Alpha bereits 1 Million Mal verkauft"

Mir wäre es lieber wenn das nur die Indie-Entwickler und die Spieler wissen das solche Spiele ein ernstes Geschäft sind. Die großen Publisher können gerne da bleiben wo sie sind. Denn meist geht danach irgend ein Spiel kaputt wenn es von einen großen gekauft wird.