Das Interesse an der Standalone-Version der Survival-Horror-Sandbox DayZ hält offenbar weiterhin an. Wie der Spielschöpfer Dean “Rocket” Hall kürzlich persönlich via Twitter bekanntgab, wurden seit dem “Early Access”-Release des Spiels auf Steam im Dezember vergangenen Jahres bis heute bereits mehr als 2 Millionen Exemplare verkauft.

“Vor etwas mehr als 2 Jahren wurde die DayZ-Mod veröffentlicht. Heute hat das Standalone-Spiel die Grenze von 2 Millionen Einheiten durchbrochen – in weniger als 6 Monaten”, twitterte Hall auf seinem Account.

Mit DayZ hat Hall einen recht fulminanten Start hingelegt. Nach dem Release der “Early Access”-Version am 16. Dezember 2013 auf Steam gingen schon in den ersten 12 Stunden rund 88.000 Einheiten über die virtuelle Ladentheke. Nur 24 Stunden später waren bereits 172.000 Exemplare des Spiels verkauft.

In der ersten Woche dominierte der Titel mit 400.000 verkauften Einheiten zudem die Spitze der Steam-Charts. Weniger als ein Monat später konnte das verantwortliche Entwicklerstudio Bohemia Interactive bereits mehr als 800.000 verkaufte Exemplare vermelden.

Erst kürzlich äußerte sich Hall sehr positiv über Valves Online-Plattform und merkte an, dass die Möglichkeit, unfertige Titel als Early Access anzubieten und so das Spiel zu finanzieren, die Beteiligung eines großen Publishers überflüssig macht.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!