DayZ - Multiplayer Screenshot 7Wie der DayZ-Schöpfer Dean “Rocket” Hall vor Kurzem im Rahmen einer Diskussion verriet, hatte auch das Survival-Horror-Spiel zu seinen Anfangszeiten mit einigen Problemen in puncto Markenrechte zu kämpfen. So haben sich offenbar Anwählte des US-Rappers Jay-Z eingeschaltet und wollten die Entwickler dazu bewegen, den Titel des Spiels in ZDay zu ändern.

Dean Hall, der sich oft und gerne auf dem Nachrichtenportal Reddit herumtreibt, um die eine oder andere Frage der Fans zu beantworten, hat mal wieder im Zuge einer Diskussion ein paar interessante Details rund um DayZ verraten.

So merkte er an, dass man zu Beginn ebenfalls gewisse Probleme mit dem Thema Markenrecht hatte. Wie Hall verrät, hat er einen Besuch von den Anwälten des US-Rappers Jay-Z erhalten, denen der Titel des Spiels offenbar ein Dorn im Auge war, da sie scheinbar eine große Verwechslungsgefahr in dem Namen sahen.

So schlug man dem Entwicklerteam vor, man möge das Spiel doch stattdessen ZDay nennen, was unter den Machern für Erheiterung sorgte. „Die Jay-Z Anwälte haben versucht uns davon abzubringen, den Namen DayZ zu nutzen und ihn zu ZDay zu ändern. Wir haben abgelehnt. Aber das hat mich schon zum Lachen gebracht”, so Hall.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!