DayZ - Multiplayer Screenshot 5Dean “Rocket” Hall, der Schöpfer hinter dem Survival-Horror-Adventure DayZ, hat sich im Zuge einer Diskussion zur Leistungsfähigkeit der neuen Engine geäußert, auf der die kommende Standalone-Version des Spiels basieren wird. Demnach konnten die Entwickler die Anzahl gleichzeitig agierender Zombies dank dem neuen grafischen Motor signifikant steigern.

Wie Hall in seinem Beitrag auf Reddit ausführt, waren in der DayZ-Mod gerade mal rund 100 Untote durch die Script-Basis möglich gewesen, während sich in der Standalone-Fassung des Spiels dank der nativen Engine bereits rund 3.000 Zombies auf einem Server tummeln.

“Die Script-Basis erlaubte in der Mod ungefähr 100 Zombies, die lokal vom Client gesteuert wurden. Die native Engine jedoch macht rund 3.000 Zombies möglich, die alle vom Server kontrolliert werden”, schreibt der Macher.

Laut Hall sollen sich derzeit allein in der Innenstadt von Cherno um die 300 Untote herumschleichen. Die Stadt selbst soll zudem nun aus vier Arealen bestehen. Wann die Standalone-Version den Alpha-Status erreicht, ist nach wie vor nicht bekannt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!