DayZ - Warnung vor öffentlichen ServernDie ArmA 2-Mod DayZ erfreut sich derzeit großer Beliebtheit, was sie zu einem Magnet für Hacker und Cheater macht, die dort derzeit vermehrt ihr Unwesen treiben. Auch den Entwicklern ist dieses Problem bekannt, DayZ-Erfinder Dean „Rocket“ Hall riet Spieler nun zur Nutzung privater Hive-Server, um das Problem zu umgehen.

Auf die Frage eines Spielers, ob er Ratschläge für unter den Hackern leidenden Spieler habe, antwortete Hall via Twitter, dass diese in der Tat ein großes Problem seien. Bei der Standalone-Version von DayZ, die voraussichtlich Ende des Jahres erscheinen soll, haben man bereits entsprechende Maßnahmen getroffen. In der Zwischenzeit empfehle er Spielern jedoch, es mit privaten Hive-Servern zu probieren.

Bereits im August wurde bekannt, dass Bohemia Interactive DayZ zu einem eigenständigen Spiel ausbauen will. Die Projektleitung übernommen wurde von Dean Hall, dem Erfinder der Mod, der sich kürzlich auch zum aktuellen Stand der Entwicklung äußerte und u.a. verriet, dass das eigenständige Spiel auf der Take on Helicopter-Engine basieren werde.

» Tipp: Wie du DayZ installierst, erfährst du in unserer DayZ-Installationsanleitung!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "DayZ: Hacker in der Zombie-Mod – Entwickler empfiehlt private Server"

Drecks Cheater. Um mal Jan Hegenberg zu Zitieren: Cheater an die Wand