DayZ - Charakter mit RucksackWie wir bereits berichteten, erfüllt sich DayZ-Erfinder Dean „Rocket“ Hall derzeit einen Lebenstraum: Die Besteigung des Mount Everest. Bereits seit mehreren Wochen ist der Entwickler im Basis-Camp auf 5.400 Metern Höhe. Nach einer längeren Funkstille meldete er sich am vergangenen Wochenende nun wieder via Reddit zu Wort, um u.a. auf die Fortschritte bei DayZ einzugehen.

Laut Hall hat die Gruppe nach wie vor keinen Versuch unternommen, den Gipfel des imposanten Berges zu erklimmen. Grund dafür sind u.a. Winde, die vor der Tour zunächst abklingen müssen. Bis dahin vertreibt sich der Entwickler die Zeit mit dem Spielen von OpenTTD und dem Trinken von Mango-Saft. 😉

Auch zu den Arbeiten an der Standalone-Version von DayZ, an der das übrige Team bei Bohemia Interactive nach wie vor werkelt, verlor Hall in seinem aktuellen Beitrag einige Worte.

„Ich freue mich wirklich darauf, wieder an DayZ zu arbeiten. Das Team leistet großartige Arbeit, während ich weg bin und ich habe ein gutes Gefühl, dass wird zum Erhalten von Feedback endlich einen Build für die Community veröffentlichen können, sobald wir entschieden haben, dass das Client/Server-System vollständig genug ist. Das ist das erste, was ich nach meiner Rückkehr machen werde“, so der Entwickler.

Von seiner Tour zurückkehren wird Hall nach eigenen Aussagen voraussichtlich Ende Mai. Neuigkeiten zum Spiel werden dann wohl nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Wir halten dich natürlich auch weiterhin auf dem Laufenden.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "DayZ: „Das Team leistet großartige Arbeit, während ich weg bin“ – Dean Hall meldet sich vom Mount Everest"

Ich weiß, die Leute brauchen sowas, aber irgendwie habe ich mir beinahe gedacht das die Arbeiten auch ohne ihn voranschreiten. Wäre auch ein bisschen komisch wenn alles still stehen würde nur weil er nicht da ist 🙂