Mit Daylight entsteht beim Entwickler Zombie Studios aktuell ein neuer Survival-Horror-Titel für PC und die PlayStation 4, in dem die Spieler die Rolle von Sarah Gwynn übernehmen werden. Auf dem offiziellen PlayStation-Blog hat sich die Autorin Jessica Chobo zu den Gründen geäußert, weshalb sie sich für einen weiblichen Protagonisten entschied.

Wie Chobo dabei erklärt, gab es zwei gute Gründe, weshalb die Wahl auf einen weiblichen Hauptcharakter fiel. Zum einem sei sie selbst der Grund, da die Figur, während sie das Spiel schrieb, unweigerlich zu einer Erweiterung ihrer selbst wurde. Die Grundidee zu Daylight geisterte ihr bereits seit den High-School-Zeiten durch den Kopf, als sie das urbane Leben erforschte. Dabei habe sie vor allem “The Sheldon Buildings”, ein kleiner Ort in Michigan, besonders inspiriert.

Der zweite Grund für eine weibliche Protagonistin führt Chobo auf den Grundgedanken zurück, einen Hauptcharakter zu erschaffen, der sich trotz seiner Ängste und Verwirrungen zusammenreißt und es letztendlich schafft, sich nur dank ihrer Cleverness und ihrer Stärke zu retten. Die größte Sorge des Teams dabei war, dass männliche Spieler vielleicht keine Verbindung mit ihr aufbauen können werden. Aus diesem Grund habe man die Sprechpassagen auf ein Minimum reduziert.

Daylight soll noch im ersten Quartal dieses Jahres für PC und die PlayStation 4 erscheinen. Den kompletten Artikel kannst du dir auf dem offiziellen PlayStation-Blog durchlesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!