Dark Souls 2 CinematicDie beiden From Software-Entwickler Hidetaka Miyazaki und Tomohiro Shibuya haben sich in einem weiteren Interview zu einigen Aspekten des kommenden Rollenspiels Dark Souls 2, geäußert. So wurden ein paar neue Details zu der Grafik-Engine enthüllt und auch auf die Größe und die Struktur der Spielwelt kamen die beiden Entwickler noch einmal zu sprechen.

Mehr Realismus durch neue Engine

Dass Dark Souls 2 einen komplett neuen grafischen Motor bekommt, ist bereits bekannt. Nun ging Tomohiro Shibuya ein wenig mehr ins Detail. So möchte der Macher weniger auf technische Spielereien wie Shader oder Lichteffekte setzen, sondern den Schwerpunkte eher auf die Gestaltung detaillierter Monster legen. Auch die bereits hervorragende Atmosphäre des Vorgängers wollen die Entwickler noch realistischer gestalten.

„Anstatt sich auf Shading-und Lichttechnik zu konzentrieren, glaube ich, dass eine realistischere Atmosphäre, die man beispielsweise herstellen kann, indem man mehr Details von Monstern und deren Ausdrucksmöglichkeiten zeigt, definitiv eine große Wirkung erzielen kann“, erklärt Shibuya.

Dark Souls 2 Knight

Die bereits hervorragende Atmosphäre des Vorgängers soll noch intensiver werden…

Handlung knüpft nicht an dem Vorgänger an

Die Handlung des Nachfolger wird sich unabhängig vom ersten Teil entwickeln. Zwar ist Dark Souls 2 im gleichen Universum angesiedelt wie der hochgelobte Vorgänger, die Geschichte wird sich jedoch in einem anderen Teil der Welt abspielen und mit neuen Charakteren aufwarten.

Keine große Veränderungen

Die Welt von Dark Souls 2 soll zwar ähnlich frei begehbar sein wie im Vorgänger, ein Open World-Spiel sollten die Fans jedoch nicht erwarten. Die Ausmaße der Welt werden sich ebenfalls nicht allzu stark verändern und höchstens minimal größer als in Dark Souls sein.

„Mein Konzept ist es, Dark Souls und das, was es groß gemacht hat, zu nehmen und es bedeutend verbessern“, sagt Shibuya und stellt auch klar, dass es derzeit keine Pläne gibt, das Spiel zu vergrößern. Wenn überhaupt, dann wird es nur geringfügig größer als der erste Teil ausfallen.

Die Zeit, die man für eine umfangreichere Spielerfahrung benötigen würde, möchte man lieber in das Spiel stecken, um sicherzugehen, dass Dark Souls 2 so nahe wie möglich an seinem Vorgänger bleibt. Demnach bleiben die Entwickler ihren Vorsätzen treu und wollen mit Dark Souls 2 die bereits bestehenden Stärke der Spielreihe weiter ausbauen, ohne große Experimente zu riskieren. Für die alten Fans der Spielserie kann das nur Gutes bedeuten.

Dark Souls 2 Katakomben

Dark Soul 2 wird zwar nicht komplett offen sein, aber erneut über zahlreiche Pfade verfügen…


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche