Erst kürzlich musste der französische Entwickler und Publisher Ubisoft die Behauptungen einiger Spieler dementieren, dass man beim Action-Adventure Watch_Dogs die grafischen Details im Vergleich zu einer vor rund zwei Jahren präsentierten Version nach unten geschraubt hätte. Ähnliche Diskussion steht offenbar auch den Machern von Dark Souls 2 bevor.

Dem Bericht eines Spielers im NeoGAF-Forum zufolge sind starke qualitative Unterschiede zwischen der alten und neuen Version des Action-Rollenspiels zu erkennen. Das Online-Portal Dual Shockers hat daraufhin Video-Aufnahmen zweier verschiedener Fassungen miteinander verglichen.

Demnach soll die aktuelle Version in Hinblick auf die dynamische Beleuchtung, die Licht- und Schatteneffekte, sowie in puncto Partikeldichte viel schlechter abschneiden, als eine bereits früher vorgestellte Preview-Fassung. Auch Area Occlusion wurde angeblich stark abgeschwächt, so dass das Gesamtbild nun entschieden flacher wirken soll.

Wie ein weiterer NeoGAF-Nutzer berichtet, sollen die alten Licht- und Schatteneffekte noch in den Zwischensequenzen enthalten sein, was vor allem deshalb auffällt, weil das Spiel optisch abnimmt, sobald die Steuerung zurück an den Spieler übergeben wird. From Software hat das Thema bisher nicht kommentiert.

In den folgenden Videos kannst du selbst einen Blick auf einige Gameplay-Szenen werfen. Das erste Video wurde im Januar dieses Jahres aufgenommen, während das zweite die finale Fassung des Spiels zeigt. Was würdest du sagen? Wurde hier die Qualität wirklich nach unten geschraubt?

Dark Souls 2 PS3 Gameplay – 5 Things We Learned

Dark Souls 2 – Walkthrough Part 5 HD PS3


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche