Crystal Dynamics - LogoCarrell Gallagher, seines Zeichens Head of Studios in Nordamerika und Europa für Square Enix und Leiter des Entwicklerstudios Crystal Dynamics, hat sich zur zukünftigen Richtung des Unternehmens geäußert. Demnach wünscht sich der Macher mehr Spiele mit persistenten Welten im Square-Enix-Portfolio, die auch über längere Zeit hinweg bestehen können.

„Wir sehen die Möglichkeit, dass einige unserer Spiele über das traditionelle Konzept mit Anfang, Mitte und einem Ende hinaus weitergeführt werden können. Wir können sie erweiterbarer und beständiger machen – mit der Möglichkeit, etwas Spiel-übergreifend aufzubauen und wachsen zu lassen. Wir wollen sie in einer Art entwickeln, die sie für Jahre, anstatt nur für Wochen, am Leben erhält”, erklärte Gallagher in seinem Artikel auf Gamasutra.

Ein waschechtes MMORPG hat er allerdings weniger im Sinn. Stattdessen merkt er an, dass es auch andere Möglichkeiten gibt und verweist dabei auf Spiele wie Watch_Dogs und Just Cause 2.

„Ich rede nicht von einem MMORPG – obwohl das Konzept ähnlich ist – ich spreche darüber, eine persistente Online-Erfahrung zu erschaffen, die auf den Fundamenten der Spiele beruhen, für die wir bekannt sind. Nun gilt dies natürlich nicht für jedes Spiel, es gibt keine Lösung, die in jedem Fall funktioniert, aber als ein breiteres Ziel ist es sicherlich etwas, wofür einige unserer Franchises unglaublich gut geeignet sind und was ich weiter erkunden möchte”, so der Macher.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News