Crysis 3 New YorkIn einem umfangreichen Interview sprach Cryteks Produzent Michael Elliot Read über die Zukunft des Crysis-Franchise und über einen potentiellen vierten Teil. Demnach hat die Marke laut Read definitiv eine Zukunft, allerdings sind sich die Entwickler nicht sicher, ob sie mit Crysis 4 erneut einen First-Person-Shooter entwickeln wollen. Hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

In einem Interview mit der englischsprachigen Wegseite Dusty Cartridge hat sich Produzent Michael Elliot Read zu den weiteren Plänen im Bezug auf das Crysis-Franchise geäußert. Während mit Crysis 3 der dritte Teil der Spielreihe noch in den Startlöchern steht, denken die Entwickler bereits über einen potentiellen Nachfolger nach.

Überraschenderweise gestand Read, dass das Genre von Crysis 4 noch nicht feststeht. „Ob es ein Ego-Shooter wird oder nicht, weiß ich nicht. Aber die Spielemarke hat definitiv eine Zukunft.“ Die Aussage des Produzenten dürfte sich somit mit dem Statement des Crytek-Chefs Cevat Yerli decken, der nach Crysis 3 umfangreiche Änderungen für das Franchise ankündigte. Die Genre-Vielfalt lasse den Entwicklern jede Menge Optionen für die Weiterentwicklung der Marke offen, erklärte Read im Verlauf des Interviews.

Gut möglich also, dass uns mit Crysis 4 ein Rollenspiel oder ein Action-Adventure erwartet. Unser Vorschlag wäre ein Damen-Beachvolleyball-Simulator, der nicht nur die Grafikkarten, sondern auch die Spieler zum Schwitzen bringt. 😉


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Crysis 4: Nächster Teil nicht zwingend ein Ego-Shooter"

Ich sehe es schon vor mir Crysis Wars als Strategiespiel (keine Ähnlichkeit zu Halo Wars)

Sollen sie erstmal den 3 Teil raus bringen und dann mal schauen wie der wird 🙂