Call of Duty: Advanced Warfare: CoD trifft LoL – Diese Änderungen für den eSport wären wünschenswert

Competitive Bans In Call of Duty: Advanced Warfare (CoD AW Multiplayer Gameplay)

Call of Duty ist in der eSport-Szene nicht neu – schon seit Jahren gibt es verschiedene Spieler und Clans, die gegeneinander antreten. Auch der Spieler und YouTuber Drift0r ist kein Unbekannter in diesem Bereich und hat jetzt ein Video veröffentlicht, in dem er genauer darauf eingeht, was seiner Meinung nach für CoD im eSport-Bereich wünschenswert wäre.

Viele Leute die Call of Duty im eSport verfolgen oder spielen, wissen es bereits: Einige Waffen, Perks und andere Dinge werden im eSport gesperrt und dürfen folglich nicht benutzt werden. In CoD: Ghosts trifft das z.B. die Assault Rifles.

Und gerade da wünscht sich Drift0r eine Veränderung: Er würde sich wünschen, dass sich Sledgehammer Games was den eSport anbelangt eher an League of Legends orientiert. Was er damit meint ist relativ simpel: Das was die normalen Spieler spielen, können auch die Pro-Gamer in den Turnieren nutzen.

Seine Optimalvorstellung sieht also vor, dass es keinen großen Unterschied zwischen eSport-Events und normalen Spielen gibt. Weitere Punkte, die ihm in Sachen eSport bei Call of Duty momentan nicht gefallen und was er gerne verbessern würde, findest du im obigen Video.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche