Call of Duty: Advanced Warfare: Wie gut wird der neue Teil? Eine kritische Übersicht, was dich im Spiel erwarten wird

Call Of Duty: Advanced Warfare - The Good, The Bad, & The Ugly (A Critical Overview)

Call of Duty: Advanced Warfare ist zwar noch einige Wochen vom Release entfernt, dennoch wagte sich der YouTuber und langjährige Call of Duty Pro-Gamer Driftor vor Kurzem an ein erstes Resümee. In seinem Video geht er sowohl auf Punkte ein, die ihm am Spiel gut gefallen, als auch auf Dinge, die seiner Meinung nach ein echtes Problem werden könnten.

Der erste positive Punkt für Drift0r ist, das Call of Duty dieses Mal wirklich etwas anders machen möchte. Besonders die Möglichkeiten, sich über die Karte zu bewegen, haben es ihm angetan.

Wichtig ist auch zu erwähnen, dass sich die Bewegungen absolut flüssig anfühlen und die Steuerung keine Probleme verursacht. Etwas Kritik gibt es für die Spawnpunkte.

Diese sehen laut Drift0r zwar momentan sehr gut aus, wie er berichtet gab es allerdings immer wieder Momente, in denen er wirklich zwei Meter vor einem Gegner erschienen ist und sofort niedergeschossen wurde. Allerdings geht er davon aus, dass dieses Problem noch behoben wird.

Einer der größten Problem-Punkte, die Drift0r beschäftigen, ist aber die Engine, die immer noch dieselbe wie in den Teilen davor ist. Zwar wurde sie stark verbessert und verändert, dennoch können immer wieder die alten Probleme auftauchen, z.B. dass die Feuergeschwindigkeit an deine Framerate gebunden ist.

Weitere Plus- und Minuspunkte gibt es im obigen Video von Drift0r!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche