Camelot Unchained - ArtworkGame Designer Marc Jacobs hat in einem aktuellen Interview über sein aktuelles MMO-Projekt Camelot Unchained gesprochen und verriet, dass die Charaktere im Spiel auch altern werden. Wie der Macher erklärte, wollte er dieses Feature bereits bei seinem letzten Online-Rollenspiel, Warhammer Online, realisieren, letztendlich wurde es jedoch aus Zeitgründen gestrichen.

Jacobs selbst wurde damals von der Entfernung des Features nicht in Kenntnis gesetzt und hat es erst in der Beta-Phase erfahren. “Ich war nicht begeistert davon”, erinnert er sich im Gespräch mit dem Online-Portal Eurogamer. “Aber zu dem Zeitpunkt hatte ich keine andere Wahl, als das Spiel für dieses Feature zu verschieben oder den Plan, den wir mit Electronic Arts ausgemacht haben, einzuhalten. Niemand war mehr beschämt als ich, als ich sagen musste, dass dieses Spielfeature entfernt wurde.”

Laut Jacobs sollte das Alter der Charaktere dem Spieler auf dem Schlachtfeld einen Hinweis darauf liefern, wie lange sein Widersacher schon dabei ist, so dass er besser einschätzen kann, ob er einem erfahrenen Veteranen oder einem Neuling gegenübersteht. Gleichzeitig sollte es den Fans das Gefühl vermitteln, dass sie für ihre lange Spielzeit belohnt werden.

Jetzt, ohne einen Publisher im Nacken und mit finanziellen Unterstützung der Fans im Rücken, kann Jacobs seine Träume realisieren und auch den Alterungsprozess der Charaktere in sein neues Spiel implementieren. Einen permanenten, altersbedingten Tod des eigenen Helden müssen die Spieler jedoch nicht befürchten, wie der Macher versichert. “Das würde einfach keinen Spaß machen.”

Zwar soll das Alter sowohl einige Vor- als auch Nachteile mit sich bringen, die positiven Aspekte sollen jedoch bei weitem überwiegen, so dass es für die Spieler am Ende eine positive Erfahrung wird. Der Release von Camelot Unchained ist aktuell für Dezember 2015 geplant. Vorher wird der Titel noch ausführlich in der Beta getestet, die noch in diesem Jahr starten soll.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!