Call of Juarez: Gunslinger - Silas GreavesDer französische Entwickler und Publisher Ubisoft hat mit Call of Juarez: Gunslinger einen neuen Ableger der Reihe angekündigt. Auch ein kurzer Teaser-Trailer wurde veröffentlicht, der schon mal einen kleinen Einblick in die Geschichte des Action-Spiels gewährt. Die Handlung wird sich um den abgebrühten Kopfgeldjäger Silas Greaves drehen, der sich der Jagd auf die Gesetzlosen verschrieben hat.

Nach dem eher durchwachsenen Vorgänger Call of Juarez: The Cartel aus dem Jahre 2011, der anders als seine Vorgänger nicht im Wilden Westen, sondern in der Gegenwart angesiedelt war und deshalb sowohl Fans als auch Fachpresse enttäuschte, wird Gunslinger zurück zu seinen Wurzeln kehren und sich den Legenden und Revolverhelden des 19. Jahrhunderts annehmen.

Gunslinger erzählt die Geschichte des gnadenlosen Kopfgeldjägers Silas Greaves, der Jagd auf berüchtigte Gesetzlose des Westens macht. Im Verlauf der Handlung werden die Spieler berühmten Persönlichkeiten wie Sheriff Pat Garret begegnen, der am 14. Juli 1881 den Gesetzlosen Henry McCarty, auch bekannt als „Billy the Kid“, zur Strecke brachte und dadurch Berühmtheit erlangte. Auch die Legenden um die beiden berüchtigten Banditen Jesse James und Butch Cassidy werden im Spiel thematisiert.

Das Spiel soll noch im Frühjahr 2013 veröffentlicht werden. Geplant sind ausschließlich digitale Download-Versionen für PC, Xbox 360 (Xbox Live Arcade) sowie die PlayStation 3 (Sony Entertainment Network). Im folgenden Teaser kannst du schon mal die ersten Spielszenen bewundern und ein wenig die Atmosphäre des am 14. März 2013 erscheinenden Trailers spüren. Viel Spaß!

Call of Juarez – Gunslinger [DE]


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Call of Juarez: Gunslinger: Erste Infos und Teaser-Trailer zum Action-Spiel enthüllt"

Mhh gibt es einen Grund warum nur als Download Inhalt? Es stört mich nicht man verstehe mich da nicht falsch. Aber warum nur ein Download Inhalt? NNormalerweise bietet man ja so was nur an wenn es ein relativ kleines spiel ist.
Oder aber Ubisoft möchte kucken wie die reinen Verkaufszahlen im Online Segment sind und schauen ob es auch ohne Physikalischen Datenträger gute Verkäufe erzielen kann.