Wie oft hört man diesen Spruch im Spiel: „Waffe A ist total OP und man muss sie endlich mal nerfen!“ Doch was bedeutet eigentlich OP und wie viele Waffen gibt es in Call of Duty: Ghosts, die als OP gelten. Die Antwort gibt es hier.

OP (Over Powered) bedeutet, das etwas stärker ist, als es nötig wäre. Im Gaming-Bereich verbindet man damit meist auch Mechaniken, gegen die du nichts machen kannst und es keine Möglichkeit gibt, sich dagegen zu wehren.

Immer wieder tauchen solche Waffen in Call of Duty (und anderen Shootern auch) auf und es gibt wenig bis gar nichts, was man ihnen entgegensetzen kann. Eines der Beispiele ist der Hund in Call of Duty Ghosts. Dieser ist zwar keine direkte Waffe, aber es gibt sehr wenig Möglichkeiten, sich dagegen zu wehren, wenn er einen erst mal anspringt.

Aber es gibt natürlich auch wirkliche Waffen, die als OP gelten, zum Beispiel die Ripper, eine SMG, die aber auch als Rifle genutzt werden kann. Sie verursacht zwar nicht so viel Schaden wie andere Waffen, aber gerade weil sie beide Waffenkategorien in sich vereint gilt sie bei einigen Spielern als OP.

Weitere Beispiele findest du im folgenden Video von DriftOr. Wenn du also schon immer mal wissen wolltest, welche Waffen in Ghosts momentan als OP gelten, wirf einen Blick hinein.

Ghosts In Depth – What is OP? (Meaning, & Thoughts on Overpowered Guns in Ghosts)


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche