Die KDA in Ego-Shootern ist für viele Spieler sehr wichtig. Das hat meist zweierlei Gründe: Erstens bedeutet eine hohe KDA meist den Sieg und zweitens fühlt sich eine hohe KDA immer gut an. Doch wie kann man diese KDA in Call of Duty: Ghosts verbessern? 7 Tipps dazu findest du in diesem Artikel.

Die KDA-Rate (Kills/Deaths/Assistence) ist in vielen Spielen wichtig und viele versuchen, diese so gut wie möglich zu halten. Doch das klappt natürlich nicht immer und man fragt sich: Was kann ich besser machen? Der YouTuber und Pro-Spieler Drift0r hat die Antwort darauf und gibt die folgenden Tipps

Tipp #1: Erschieße immer als erstes den Hund! Der Hund kann zu einem echten Problem werden.

Tipp #2: Erschieße immer die, die dich direkt anschauen, dann die anderen. Die meisten Spieler reagieren gar nicht auf das, was hinter ihnen passiert.

Tipp #3: Wenn zwei Leute dich anschauen, schieße auf den aggressiveren von beiden – also den Spieler der Gefährlicher für dich ist ( Schrotflinte in engen Räumen).

Tipp #4: Schieße auf die Gegner, die als erstes auf dich zulaufen.

Tipp #5: Rechne damit, an jeder Ecke schießen zu müssen. Es gibt so viele Ecken im Spiel, wo sich Spieler verstecken können. Sei darauf vorbereitet, gleich losschießen zu müssen, wenn du um die Ecke kommst.

Tipp #6: Schieße erst und stelle dann Fragen. Dabei geht es darum, dass du zum Beispiel um eine Ecke kommt und auf die Ecke schießt, obwohl dort keiner steht. Lieber einmal zu viel schießen als gar nicht.

Tipp #7: Spiele mit Schalldämpfer und flankiere deine Gegner, wann immer es möglich ist. Gerade in normalen Spielen macht der Schalldämpfer keinen großen Unterschied für dich. Vorteile überwiegen sozusagen die Nachteile.

Die ganzen Tipps findest du auch nochmal im folgenden Video von Drift0r.

Ghosts In Depth – Target Prioritization & Other Tips


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche