Jahr für Jahr wird die erfolgreiche Actionreihe Call of Duty von vielen Spielern für ihre Innovationsarmut kritisiert. Nun sieht sich Infinity Ward – das Entwicklerstudio hinter Call of Duty: Ghosts – auch noch mit Copy & Paste-Vorwürfen konfrontiert. Allem Anschein nach haben die Macher einige Elemente aus Modern Warfare 2 einfach wiederverwertet.

Mit jedem neuen Teil der Serie müssen sich die Entwicklerstudios hinter den Call of Duty-Spielen mit zahlreichen Kritiken auseinandersetzen. So werfen die Fans den Machern seit Jahren vor, nur minimale Änderungen an dem Erfolgskonzept vorzunehmen. Nun sorgt ein Video, das seit kurzem durchs Netz kursiert, erneut für hitzige Gemüter. Dieses zeigt nämlich, dass die Entwickler offenbar altes Material aus ihren bereits veröffentlichten Spielen für neue Projekte recyceln.

Im Detail geht es um eine Szene aus dem Abspann von Call of Duty: Ghosts, die offenbar eins zu eins aus einer Szene aus Call of Duty: Modern Warfare 2 übernommen wurde. Sowohl die Animationen als auch der ganze Ablauf der Sequenz sind nahezu identisch.

Aktuell schweigt sich Infinity Ward zu den Copy & Paste-Vorwürfen noch aus. Sollten sich die Macher zu dem Thema äußern, werden wir darüber berichten. Das besagte Video mit Déjà-vu-Effekt kannst du dir an dieser Stelle bei uns anschauen. Viel Spaß!

Call of Duty: Ghosts Copy & Paste Modern Warfare 2 Ending


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Call of Duty: Ghosts: Material für Abspannsequenz offenbar aus Modern Warfare 2 kopiert"

Was, da regt sich wer drüber auf? Also wenn mir eine Kopie nicht aufgefallen ist dann diese. Ich meine das Spiel hat so viele andere Probleme wo man sich drauf stürzen kann dass das ja schon lachhaft ist.

Und bevor einer kommt von wegen, scheiß BF4 Fan, auch BF4 hat momentan ordentlich zu knabbern was Probleme anbelangt.