Der Entwickler Infinity Ward hat ein neues Update für die PS4-Version des Multiplayer-Shooters Call of Duty: Ghosts veröffentlicht. Der Patch ist allerdings recht groß ausgefallen. Statte 1,7 Gigabyte wollen heruntergeladen werden. Interessant sind aber vor allem die dazugehörigen Patchnotes, die nur aus einem Satz bestehen und bei den Fans für fragende Gesichter sorgen.

“Behebt einen Absturz, der beim Startbildschirm auftreten könnte, wenn mit dem Herunterladen von Onslaught begonnen wird, bevor das Spiel gestartet wurde”, heißt es in den Patchnotes. Außer diesem Satz enthalten diese keine weitere Details zu dem 1,7 Gigabyte großen Update. Auch Activisions Support-Mitarbeiter wirken in den Reddit-Foren etwas ratlos.

“Leider haben wir keine Information darüber, warum die Patches so groß sind, wie sie sind. Die meisten Details sind in den Patchnotes enthalten. Ich weiß, dass die heute veröffentlichten Patchnotes etwas kurz waren, doch leider müssen wir sagen, dass wir nicht über alle Details verfügen, weshalb ein Patch, der sich auf die Stabilität des Spiels konzentriert, so groß ausfiel”, so die Antwort.

“Alle Patches und Patch-Beschreibungen werden vom Studio Infinity Ward veröffentlicht. Wir entschuldigen uns dafür, dass ihr in letzter Zeit so viele Daten herunterladen musstet. Der Multiplayer in Ghosts ist eines der beliebtesten Features im Spiel. Das Entwicklerstudio veröffentlicht Updates, um die Performance zu verbessern”, heißt es abschließend.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche