Call of Duty Black Ops 2 Season Pass

Erst am vergangenen Wochenende haben wir über gesperrte Accounts bei Diablo 3 berichtet. Auch bei Call of Duty: Black Ops 2 machen sich Entwickler Treyarch und Publisher Activision bereits im Vorfeld Gedanken über mögliche Cheater und Hacker und veröffentlichen einen recht umfangreichen Strafenkatalog, der die Spieler darüber aufklärt, mit welchen Strafen die illegalen Aktivitäten innerhalb des Spiels belegt werden.

Wie der offiziellen Seite des Spiels zu entnehmen ist, werden sich die Strafen nach der Schwere der illegalen Aktionen richten. So können vorübergehende Banns für Spieler ausgesprochen werden, wenn durch deren Handeln kein anderer Spieler gravierend benachteiligt wurde und kein Schaden entstanden ist. Hier kann die Bann-Dauer zwischen 48 Stunden und zwei Wochen betragen.

Dauerhaft aus dem Spiel ausgeschlossen werden Spieler, die sich mit Hilfe von Hackprogrammen, Cheats sowie externer Soft- oder Hardware wie IP-Flooder, Lag-Switches oder modifizierten Controllern unfaire Vorteile im Spiel sichern, sowie Schwachstellen und Fehler im Spiel ausnutzen. Auch die Nutzung und das Streaming herabwürdigender, sexueller oder aggressiver Inhalte werden bestraft.

Konkret werden Spieler bestraft, die:

  • eine gehackte Version des Spiels oder eine modifizierte Version des eigenes Spielprofils nutzen.
  • eine illegal erworbene Version des Spiels verwenden.
  • modifizierte Hardware, wie modifizierte Controller, IP-Flooder, LAG-Switches einsetzen.
  • gemeinsam mit anderen Spielern zusammenarbeiten, um Schwachstellen des Spiels zu Generierung von Erfahrungspunkten, Waffen-Level, Prestige, Ingame-Unlocks und Co. auszunutzen.
  • bestimmte Fehler dazu ausnutzen, außerhalb der Karten-Grenze zu gelangen.
  • aggressive, sexuell orientierte, herabwürdigende sowie nicht autorisierte Inhalte in Form von Emblemen und Live-Streams nutzen oder verbreiten.

Call of Duty: Black Ops 2 wird bereits am morgigen Dienstag, den 13. November 2012 für PC, XBox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Die Version für die Wii U folgt am 30. November 2012 mit dem Launch der neuen Nintendo-Konsole. Weitere Details zum Thema erhältst du auf der offiziellen Seite des Spiels.

Du willst mehr zu Call of Duty: Black Ops 2 erfahren? Dann wirf auf jeden Fall einen Blick in unseren Artikel „Call of Duty: Black Ops 2: Multiplayer, Release und Co. – Alle Infos im Überblick„!

Tipp: Wo du Call of Duty: Black Ops 2 für den PC aktuell zu einem guten Preis bekommst, erfährst du in unserem Black Ops 2 Key-Preisvergleich!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Call of Duty: Black Ops 2 – Strafenkatalog für Hacking und Co. veröffentlicht"

Richtig so! Wo mir der Letzte Punkt mit dem Stream etwas suspekt ist. Bedeutet das frage ich bei Activision nicht nach ist das Streamen des Spiel verboten bzw wird bestraft?

Sollte dem so sein hat man sich ja bei den ganzen Streamern gleich richtig beliebt gemacht! Ich nehme mal an man möchte das Streamen verhindern weil ja sonst keiner mehr Call of Duty Elite kaufen würde 😉

ist auf jeden cool ABER wie wollen sie das kontrollieren wollen weise es jemand ?