Quick Scoping dürfte den meisten Ego-Shooter-Spielern ein Begriff sein. Dabei geht es darum, mit dem Scharfschützengewehr nur kurz anzuvisieren und den Gegner dann auszuschalten. Gerade in Call of Duty: Black Ops 2 werden die Stimmen immer lauter, das diese Methode OP (Overpowered) ist. Doch stimmt das?

Die Frage ist also: Ist Quick Scoping – und dadurch die Sniperwaffen – OP in Call of Duty: Black Ops 2? Dieser Frage ging auch der YouTuber Drift0r nach, der einige Test mit der Sniperwaffe auf kurze Distanz durchgeführt und das Ergebnis mit anderen Waffen verglichen hat.

Durch diese Test konnte man sehen, ob die Scharfschützenwaffen schneller töten als die normalen Waffen. Und das Ergebnis ist so eine Sache: Ja, die Gewehre töten tatsächlich durch Quick Scoping schneller als alle anderen Waffen im Spiel – aber nur beim ersten Schuss. Trifft man mit diesem nicht gleich beim ersten Mal, sind die Gewehre im Vergleich zu anderen Waffen einfach nur schlecht.

Anders ausgedrückt: Schafft man es, den Gegner mit einem Schuss zu töten, ist Quick Scoping OP. Schafft man es nicht, ist man ein leichtes Opfer für den Gegner. Wie Drift0r das alles getestet hat und was seine Meinung zu der Sache ist, erfährst du in seinem folgenden Video.

Black Ops 2 In Depth – Quickscoping is OP? Time To Kill Comparisons


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche