Call of Duty: Advanced Warfare - Steam Tags

Call of Duty: Advanced Warfare: So heftig reagiert die Steam-Community auf den neuen Ableger der CoD-Reihe

Mit den Steam-Tags führte der Entwickler Valve ein System für seine Online-Plattform ein, das es den Spielern ermöglicht, selbst hilfreiche Schlagwörter für verschiedene Spiele zu definieren. Im Falle des kürzlich angekündigten Multiplayer-Shooters Call of Duty: Advanced Warfare erfüllt diese Funktion aber einen ganz anderen Zweck, wie ein Blick auf die Produktseite zeigt.

Sucht man in Steam nach Call of Duty: Advanced Warfare, springen einem vor allem die dazugehörigen Tags ins Auge. Statt hilfreicher Hinweise und Beschreibungen, wie etwa “Multiplayer”, “Shooter” oder “Action” prangen auf der Produktseite direkt Schlagwörter wie “Nicht kaufen”, “Müll”, “Schlecht”, “Gay” und “Bad”.

Zwar sind die hilfreichen Tags durchaus vorhanden, diese sieht man allerdings erst, wenn man das Menü mit einem Klick erweitert. Dort finden sich zudem noch weitere recht eindeutige Beschreibungen, wie “Geldverschwendung”, “Dreck” und “Abzocke”. Manche Spieler beweisen Humor und trollen den neuen CoD-Ableger mit Tags wie “Point & Click” und “Kawaii”. Letzteres stellt im Kontext der japanischen Kultur die Qualität der Niedlichkeit dar und bedeutet etwa “süß”, “liebenswert” oder “bezaubernd”.

Sieht ganz so aus, als müsste Sledgehammer Games noch viel Überzeugungsarbeit leisten, um den Spielern klarzumachen, dass es sich bei Call of Duty: Advanced Warfare nicht um den x-ten Klon der Spielserie handelt. Ob es dem Studio gelingt, werden wir spätestens mit dem Release des Spiels am 4. November 2014 erfahren. Dann wird der Titel für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und die PlayStation 4 im Handel erscheinen.