Call of Duty Online für den chinesischen MarktIn der vergangenen Woche gaben Activision Blizzard und Tencent Holding Limited, einer der führenden Internet-Dienstanbieter in China, bekannt, zusammen den Free2Play-Titel Call of Duty Online für den chinesischen Markt zu entwickeln.

Call of Duty Online, an dem Activision bereits seit etwa zwei Jahren arbeitet und das exklusiv für den chinesischen Markt entwickelt wird, wird wie bereits erwähnt auf ein Free2Play-Modell setzen und sich ausschließlich über den Verkauf von InGame-Items finanzieren.

Das kostenlose Spiel soll Neuerungen enthalten, die speziell auf den chinesischen Markt abgestimmt sind. Diese erlauben es Spieler laut Activision, ihre Waffen, Charaktere und Ausrüstung wie in keinem anderen Call of Duty-Spiel zuvor zu personalisieren. Über den InGame-Shop soll die Möglichkeit bestehen, Waffen, Rüstung und Perks aufzurüsten.

Zudem bietet das Spiel eine Reihe von exklusiven Game-Modes und Maps sowie eine einzigartige Geschichte entlang einer Reihe von Special Operations. Ob Call of Duty Online irgendwann auch auf den europäischen Markt kommen wird, ist derzeit nicht bekannt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Call of Duty Online: Free2Play-Version des Shooters kommt nach China"

Nein danke das muss es denn doch nicht sein^^