Der Schwierigkeitsgrad der Souls-Reihe aus dem Hause des japanischen Entwicklerstudios From Software dürfte inzwischen berüchtigt sein. Auch mit dem kommenden PlayStation 4-exklusiven Action-Rollenspiel Bloodborne möchte das Studio nicht unbedingt kürzer treten, auch wenn die Macher in der Vergangenheit angemerkt haben, dass man die Spieler nicht mehr so hart für seine Fehler bestrafen möchte. An dem generellen Kurs des Studios wird das jedoch nichts ändern.

Wie Yui Tanimura, seines Zeichens einer der Producer von Dark Souls 2, kürzlich in einem Interview mit dem Online-Portal Gamespot, im Rahmen der diesjährigen Tokyo Game Show verriet, möchte From Software seinen Fans in den eigenen Spielen auch weiterhin stets das Gefühl der Erfüllung bescheren und dazu gehört es auch, die Spieler herauszufordern.

Während einige andere Studio sich also darum bemühen, ihre Spiele immer zugänglicher und leichter zu machen, will man bei From Software weiterhin Titel abliefern, bei denen die Spieler stellenweise in den Controller beißen. „Das ist etwas, was wir beibehalten müssen. Wir müssen dabei bleiben und es auch in all den zukünftigen Titeln, die wir erschaffen, anwenden“, so der Macher.

Zwar ist man sich dessen bewusst, dass Spiele mit solchem Schwierigkeitsgrad nach wie vor eine Minderheit darstellen, man habe allerdings festgestellt, dass die Zahl der Dark Souls-Anhänger bereits ziemlich gewachsen ist und solche Titel grundsätzlich nun von einem breiteren Publikum angenommen werden.

Bloodborne soll hierzulande ab dem 6. Februar 2015 exklusiv für die PS4 im Handel erhältlich sein.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche