Wie bereits im Vorfeld angekündigt, veranstalteten der Entwickler From Software und der Publisher Sony Computer Entertainment auf der diesjährigen Tokyo Game Show einen Wettbewerb für die Besucher, bei dem es darum ging, die spielbare Demo des kommenden Action-Rollenspiels Bloodborne durchzuspielen und am Ende einen Boss zu bezwingen. Nun haben die Macher auch die Ergebnisse dieses Contests veröffentlicht.

Schon vor der Veranstaltung äußerte der Marketing Manager Yasuhiro Kitao, der auf dem Nachrichtenportal Twitter als “Kitaon” bekannt ist, seine Zweifel darüber, ob überhaupt jemand die nötigen Fähigkeiten am DualShock 4 Controller aufbringen wird, um den herausfordernden Boss in der Testversion des Spiels zu erledigen.

Das Ergebnis fiel zumindest etwas besser als noch auf der PAX Prime aus, wie Kitao und der Producer Masaaki Yamagiwa kürzlich verrieten. Während es in Seattle von insgesamt mehr als 3.500 Teilnehmern gerade mal 20 geschafft haben, siegreich aus dem Kampf hervorzugehen und die Demo abzuschließen, waren es während der Tokyo Game Show von den 1.250 Spielern immerhin über 40, die dazu in der Lage waren.

Wirklich einfacher als die berühmte Souls-Reihe des Studios wird der Titel also, trotz seines eher actionlastigeren Ansatzes beim Kampfsystem, nicht. Dass das Team auch bei den zukünftigen Spielen seine Richtung beibehalten und weiterhin herausfordernde Spiele produzieren wird, hat der Dark Souls 2 Producer Yui Tanimura erst kürzlich in einem Interview bestätigt.

Fans dürfen sich also auch mit Bloodborne auf ein knackiges Spielerlebnis freuen. Hierzulande wird der Titel ab dem 6. Februar des kommenden Jahres exklusiv für die PS4 erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche