BioShock InfiniteIm Rahmen der Video Game Awards 2012 hat Entwickler Irrational Games am Wochenende den neuesten Bioshock: Infinite-Trailer präsentiert. Da kommen die ersten Details zur der PC-Fassung des Spiels wie gelegen. So soll diese über mehr grafische Optionen als die Konsolenversion verfügen und außerdem auf Valves Steam-Dienst setzen.

Herkömmliche DRM-Maßnahmen, wie beispielsweise SecuROM, wird die PC-Version von Bioshock: Infinite nicht nutzen, jedoch ist das Spiel laut Entwickler Ken Levine an Valves Steam-Dienst gebunden und wird somit sämtliche Features der digitalen Games-Plattform unterstützen.

PC-Spieler sollen außerdem zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten für die grafischen Effekte spendiert bekommen. So kommt das Spiel sowohl mit DX10- als auch DX11-Unterstützung daher. Neben dynamischen Schatten sollen auch Einstellungen bei der Detailschärfe, Beleuchtung und Kantenglättung möglich sein. Die kompletten Optionen sehen wie folgt aus:

  • Anti-Aliasing
  • Texture Detail
  • Dynamic Shadows
  • Post-processing Quality
  • Light Shafts
  • Ambient Occlusion
  • Object Detail
  • V-Sync
  • FOV (via Slider)
  • UI Margins
  • Toggleable highlighting of „searchable“ or „important“ objects

Das Spiel sollte bereits am 26. Februar 2013 auf den Markt kommen, wurde jedoch vor Kurzem um rund einen Monat auf den 26. März 2013 verschoben. Das ist bereits die dritte Verschiebung des Spiels. Ursprünglich war das Release für den Oktober 2012 geplant.

Über die Grafik-Optionen berichtete die Webseite PCGamer. Die Ankündigung von Ken Levine kannst du auf Twitter lesen. Weitere Infos zu Bioshock: Infinite findest du auf der offiziellen Seite zum Spiel.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Bioshock Infinite: PC-Version mit mehr grafischen Optionen und Steamworks"

Das möchte ich auch irgendwie bei der PC Version erwarten, wir sind ja da doch ein bisschen weiter als die Konsolen.