Bioshock Infinite Cover ArtworkAm 1. Dezember 2012 hat Entwickler Irrational Games das Cover für den kommenden Blockbuster Bioshock: Infinite enthüllt. Die erhoffte positive Resonanz seitens der Fans blieb jedoch aus. Stattdessen gab es massig Kritik am gezeigten Artwork. Nicht aussagekräftig genug und austauschbar sei das gewählte Motiv. Nun äußerte sich Creative Director Ken Levine zum Thema.

Die Entscheidung für dieses Artwork begründet der Creative Director mit dem Argument, dass man auch Spieler, die zuvor nicht mit der Marke Bioshock in Verbindung kamen, auf das Spiel aufmerksam machen möchte.

„Ich weiß, dass einige Fans enttäuscht sind. Wir haben das erwartet. Ich weiß, das mag vielleicht hart klingen, aber lasst mich den Gedanken dahinter erklären. Wir haben eine kleine Tour durch eine Reihe von Studentenverbindungshäusern und ähnliche Örtlichkeiten gemacht. Menschen die Spieler waren. Nicht Leute, die IGN lesen. Und wir fragten: Hey Leute, habt ihr schon von Bioshock gehört? Nicht ein einziger von ihnen hatte davon gehört“, berichtet Levine über das Ergebnis der Umfrage.

Das Cover soll daher in erster Linie Leute ansprechen, die sich nicht mit der Serie auskennen, da echte Fans der Reihe sowieso bereits alles Wissenswerte über das Spiel wissen und sich auch selbstständig über wichtige Aspekte des Spiels informieren.

Man sei auf einen Erfolg des Spiels als Firma angewiesen, um auch in Zukunft weiterhin finanziell die Möglichkeit zu haben, Spiele dieser Art zu entwickeln. Daher wolle man als Entwickler ein möglichst breites Publikum für sein Spiel erschließen und ein einfacher Cover dieser Art könne auch Käufer ansprechen, welche nur einfach ein wenig rumballern wollen.

Als Kompromiss für die Fans möchte Irrational Games zum Release des Spiels auch ein alternatives Cover anbieten, welches heruntergeladen und ausgedruckt werden kann. Bioshock Infinite wird am 26. März 2013 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Das komplette Statement des Entwicklers kannst du auf Wired lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Bioshock Infinite: Ego-Shooter soll breites Publikum ansprechen – Ken Levine zum diskutierten Cover"

War doch klar das der Erfolg dahinter steckt. Und mal ehrlich wer kann es ihm verübeln? Ich habe Bio über Steam bestellt das bedeutet ich sehe gar kein Cover,bin ich daher weniger ein Fan? Nein! Bloß das Cover verschwindet eh schnell im Schrank.
Und wenn der Entwickler durch das Cover mehr Leute anziehen kann ist das gut denn ich denke wenn sie das Spiel spielen werden sie nicht enttäuscht sein man muss sie aber erst mal soweit bringen.

Verstehe bis heute nicht warum da so ein Wirbel drum gemacht wurde? Scheinbar bin ich da nicht Fanboy genug, aber mein Gott es ist ein Cover.