BioShock Infinite: Release auf März 2013 verschobenAls Geschichte-Fan legt der Schöpfer der Bioshock-Reihe Ken Levine großen Wert auf Authentizität. So wurde das Design in den beiden Vorgängern dem US-amerikanischen Art-Déco-Stil der 1930er Jahre nachempfunden. Auch BioShock Infinite wird da keine Ausnahme darstellen. Zumindest bis auf das Outfit von Elizabeth. Dieses wurde von den Entwicklern modernisiert.

Die Idee, das Outfit umzugestalten stammt aber nicht von Levine persönlich, sondern von Design Director Bill Gardner, der diese Entscheidung in einem Gespräch mit der Webseite Crikey begründete. Wie Gardner erklärt, war es eine Herausforderung, einerseits der Ästhetik der zeitlichen Epoche treu zu bleiben, andererseits aber auch gleichzeitig zu versuchen, es frisch und attraktiv für die heutige, moderne Zeit zu gestalten.

Bioshock Infinite Elizabeth Outfits

Diese beiden Outfits trägt Elizabeth im Spiel…

Allerdings klingt der Grund für die Änderung ein wenig seltsam. “Ursprünglich hatten wir ein ganz anderes Outfit für sie und es entsprach mehr der damaligen Zeit. Und ich dachte ‘Ein Spieler wird es sich anschauen und sagen, weshalb  zum Teufel sollte ich mit ihr abhängen wollen?’ Sie war überhaupt nicht attraktiv. Das Ganze wurde noch einmal überdacht, so dass es zeitgetreu ist, aber auch einen Reiz für das moderne Auge bietet.

Warum die Spieler aufgrund der Kleiderwahl nicht mit einer Spielfigur “abhängen” wollen würden, bleibt wohl Gardners Geheimnis. Im fertigen Spiel sollen nun beide Outfits vorkommen, wovon das eine etwas freizügiger sein wird. Die Reaktionen der Spielerschaft auf das zweite Outfit hat sich Creative Director Ken Levine aber wohl etwas anders vorgestellt und fand die Fixierung der Fans auf Elizabeths Dekolleté im Nachhinein etwas enttäuschend.

Bioshock Infinite wird am 26. März 2013 für PC, Xbox 360 und die PlayStation 3 erscheinen.

[SnackTV id=783028]


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche