In Battlefield 4 gibt es einige Dog Tags, die relativ schwer zu bekommen sind bzw. für die man relativ lange braucht, bis man sie freigeschaltet hat. Der Master Dog Tag der CS5-Scharfschützenwaffe gehört definitiv dazu! Warum das so ist und was du tun musst, um die Marke zu bekommen, erfährst du hier.

Die CS5 ist eine neue Waffe für den Scharfschützen in BF4, die mit dem DLC Dragon’s Teeth ins Spiel gekommen ist. Wie zu jeder Waffe im Spiel gibt es auch hier einen Master Dog Tag dafür freizuschalten. Doch diesen zu bekommen ist gar nicht so einfach, denn man muss 500 Gegner selbst töten.

Eine Aufgabe, die schon mit anderen Scharfschützenwaffen nicht unbedingt einfach ist, mit der CS5 aber sogar noch schwieriger. Zwar besitzt die CS5 den höchsten Schaden im Spiel, aber als Ausgleich die niedrigste Reichweite. Das zwingt dich also schon fast, in den Nahkampf zu gehen.

Gut, das sind die Probleme, doch was ist die Lösung? Eine 100% Lösung gibt es dafür nicht – es verlangt sehr viel Übung diese Waffe einzusetzen, aber der Hardcore-Modus schafft dort zumindest ein bisschen Linderung. Im Hardcore-Modus ist es dir möglich, die Gegner „One zu shoten“, egal wo man ihn trifft. Des Weiteren wird deine Position im Hardcore-Modus nicht so schnell preisgegeben.

Ein weiterer Tipp, den wir dir nur empfehlen können ist, den Schalldämpfer drauf zu lassen. Zwar verringert sich die Reichweite noch einmal massiv (300 Meter) aber der Gegner hat es bedeutend schwerer, deine Position auszumachen. Für weitere kleine Tipps solltest du einen Blick in das folgende Video von LevelCap werfen.

BF4 CS5 Hardest Dog Tag Mastery! | Battlefield 4 Dragon's Teeth DLC


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche