In wenigen Wochen wird sich die Crème de la Crème der Spielebranche erneut im sonnigen Los Angeles versammeln, um den Besuchern die kommenden Titel vorzustellen. Auch der Entwickler und Publisher Electronic Arts wird mit von der Partie sein und wie man derzeit im Netz munkelt, erstmals einen neuen Battlefield-Ableger mit dem Beinamen “S.W.A.T” vorstellen.

Das zumindest behauptet der bekannte Branchen-Insider “shinobi602”. Auf seinem Twitter-Account schrieb er kürzlich “Battlefield: S.W.A.T (vorläufiger Name im Moment)” und wurde prompt von einem Follower angesprochen, der ihn fragte, ob die Ankündigung des Spiels tatsächlich auf der diesjährigen E3 erfolgen wird. Dies bestätigte der Insider mit einem knappen “Yes Sir”.

Wie er zudem angab, arbeitet nicht DICE, sondern Visceral Games (Dead Space) an dem Projekt. Weitere Details gab es zum Spiel zwar noch nicht, wie Electronic Arts‘ Creative Director Ian Milham jedoch jüngst ebenfalls via Twitter bestätigte, konnten einige Pressevertreter den neuen Titel von Visceral Games bereits mit eigenen Augen bestaunen. Auf seinem Twitter-Account verlinkte der Macher ein Bild, auf dem diverse Smartphones der Journalisten zu sehen sind. “Sie kriegen es nach der Vorstellung wieder”, schrieb der Entwickler.

Shooter-Veteranen werden sich sicherlich noch an das großartige SWAT 3: Close Quarters Battle aus dem Jahre 1999 erinnern, das damals von Sierra entwickelt und vertrieben wurde, oder den Nachfolger SWAT 4, welcher der Feder der BioShock-Schöpfer Irrational Games entsprang und 2005 auf den Markt kam. Gut möglich, dass uns mit Battlefield: S.W.A.T ein ähnliches Konzept erwartet. Man darf gespannt sein, ob sich das Gerücht bewahrheitet und wir auf der Messe tatsächlich erste konkrete Infos zum Spiel erfahren.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Battlefield: S.W.A.T: Soll gerüchteweise auf der diesjährigen E3 enthüllt werden"

Würde Sinn machen, Rainbow Six und Future Soldier, kommen ja nicht aus dem Knick und so hätte EA das komplette Feld für sich. Von daher durchaus keine schlechte Idee.

Mal schauen wie es dann spielerisch werden wird. Gerade Swat war ja sehr gut (Swat 2 fand ich super). Ob da das Spiel von EA anknüpfen kann?