Es wurde in letzter Zeit viel darüber diskutiert, was Battlefield Hardline alles richtig macht bzw. wo noch Verbesserungsbedarf besteht, wobei sich die Geister bei diversen Themen scheiden. Der YouTuber LevelCapGaming hat nun ein neues Video veröffentlicht, in dem er fünf Dinge aufzählt, bei denen die Entwickler alles richtig gemacht haben.

Der erste positive Punkt ist für ihn, dass es bei Battlefield Hardline dieses Mal tatsächlich eine Beta im eigentlichen Sinne gibt. Die BF3- und BF4-Beta lief gut einen Monat vor dem eigentlichen Release und wurde häufig als Werbekampagne bezeichnet.

Wie gut das funktionierte, haben wir zuletzt bei BF4 gesehen. Die Battlefield Hardline-Beta startete hingegen bereits im Juni, das Spiel erscheint aber erst im Oktober. Die Entwickler haben als genügend Zeit, um die Verbesserungsvorschläge einzubauen.

Ein weiterer Punkt auf seiner Liste ist der Start-Timer eines Matches. Er findet es richtig, dass erst eine bestimmte Anzahl von Spielern auf einer Seite „Ready“ klicken müssen, bevor das Spiel losgeht. So erhält man keine unfairen Vorteile, nur weil man einen schnelleren Rechner besitzt und früher auf die Map kann.

Weitere Dinge, die Battlefield Hardline richtig macht, findest du im folgenden Video von LevelCapGaming.

Five Things Battlefield Hardline Beta Did Right


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche