Während die “Dead Space”-Schöpfer von Visceral Games mit Battlefield Hardline aktuell bereits an einem neuen Ableger der Franchise werkeln, meldete sich auf dem offiziellen Blog von Battlefield 4 der General Manager von DICE, Karl Magnus Troedsson, zu Wort, um den treuen Fans des Multiplayer-Shooters zu versichern, dass man den Titel auch weiterhin pflegen wird.

Netzcode-Update und mehr Spieler für den Test-Server

Tatsächlich haben die Macher noch einiges vor. Während der Support für Battlefield 4 durch die engagierten Teams aus Stockholm, Uppsala und Los Angeles weiter fortgesetzt wird, arbeitet DICE an einem großen Update, das den Netzcode des Spiels optimieren soll.

Bereits Mitte Mai gaben die Entwickler den Start eines Test-Servers bekannt, auf dem einige ausgewählte Spieler die zukünftigen Inhalte für den Titel testen dürfen, noch bevor diese die Live-Server erreichen. Das Programm soll in Zukunft erweitert werden, so dass mehr Spieler die Möglichkeit erhalten, neue Inhalte vor dem Release zu testen.

Neue Features auf Basis des Fan-Feedbacks geplant

Andere Features, wie etwa “Squad Join”, “Rent-A-Server” und “Loadout Presets” wurden direkt von der Community gefordert und werden nun von dem Entwicklerteam umgesetzt. Diesen Trend möchte man auch in Zukunft fortsetzen.

Wie Troedsson zum Schluss erklärte, betrachte man die eigenen Spiele als Dienstleistungen und möchte sich weiterhin darauf konzentrieren, diese nach der Markteinführung zu betreuen und mit neuen Inhalten zu versorgen. Zudem möchte man hart an der Steigerung der Qualität des Spiels arbeiten und mehr Mühe in die Bereiche investieren, in denen die Spieler viel Potential für Verbesserungen und neue Features sehen.

“Ja, wir sind von der Partnerschaft mit Visceral bei der Entwicklung von Battlefield Hardline sehr begeistert, aber die laufende Arbeit, Battlefield 4 zu verfeinern und zu verbessern, bleibt eine Top-Priorität”, so der Macher.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche