Nachdem bereits der Call of Duty: Ghosts-Produzent Mark Rubin Anfang vergangener Woche im Rahmen eines Interviews bestätigte, dass die PC-Version ihres Ego-Shooters besser aussehen wird als die Next-Generation-Umsetzungen, zieht nun auch Entwickler DICE nach und verkündet, das diess auch beim Multiplayer-Hit Battlefield 4 der Fall sein werde.

Wie Battlefield 4 Executive Producer Patrick Bach in einem Gespräch mit dem Online-Magazin Videogamer verriet, können weder Xbox One noch die PlayStation 4 in Sachen CPU- und GPU-Leistung mit den aktuellen PCs mithalten, da beim PC grafisch und technisch einfach immer ein Tick mehr geht als bei den Konsolen. Es soll allerdings nicht so gravierend sein. “Es ist kein Unterschied wie Tag und Nacht”, erklärt der Macher.

So geben die Entwickler mit den Next-Generation-Versionen ihr Bestes, allerdings müssen an einigen Stellen Kompromisse gemacht werden, weshalb Bach mit der Ausstattung der neuen Konsolen nicht ganz glücklich ist. “Ich bin nie zufrieden. Ich habe immer das Gefühl, dass wir mehr tun könnten und dass es auch immer noch mehr gibt, was andere Leute tun könnten.”

Auf die Frage hin, ob er sich eine noch schnellere Hardware für die Konsolen wünsche, antwortete der Macher „Natürlich tue ich das, ich wünsche mir ja auch einen doppelt so schnellen PC. Ich denke aber, dass die Konsolen das machen werden, was sie sollen. Sie werden Konsolenspiele weiter voranbringen. Es wird die Konsolenspiele in eine neue Generation versetzen. Die Frage ist nur, hätten die Hersteller noch mehr tun können? Ja. Wären die Kosten die gleichen? Nein, es würde den Preis verdoppeln. Wäre das dem Kunden vermittelbar? Vermutlich nicht.”


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Battlefield 4: PC-Version grafisch besser als die Next-Generation-Umsetzungen"

Und genau das ist es, eine Konsole mit aktueller Top Hardware würde nicht 400 oder 500 Kosten sondern eben halt 800+.
Wie sowas aber bei den Leuten ankommt hat man an der 600 Euro teuren PS3 gesehen. Sie lag wie ein Stein im Regal.
Von daher ist die Entscheidung dass die Konsolen nicht Top Aktuell sind aber durchaus auf der höhe der Zeit durchaus richtig. Und wer halt die Ulktra Settings in einem Spiel haben will muss zum PC greifen.