Wie das schwedische Entwicklerstudio DICE bereits Ende Mai dieses Jahres versicherte, will man den Multiplayer-Shooter Battlefield 4 auch nach der Ankündigung von Battlefield Hardline weiterhin pflegen und verbessern. Zu diesem Zweck wurde bereits Mitte Mai ein Test-Server eingerichtet. Über die dort getesteten Neuerungen haben die Macher nun einige Details veröffentlicht.

So haben die Entwickler laut eigenen Angaben bereits einige Sachen im CTE (Community Test Environment) ausprobiert und neben verschiedenen Gameplay-Einstellungen auch diverse Fehler behoben. Das Team schaut sich zudem die Videos und Livestreams der Spieler an, wertet die Telemetriedaten aus und führt Forendiskussionen mit den Fans.

Einige der Verbesserungen wurden bereits mit dem letzten Juni-Update auf die Live-Server aufgespielt. So bekommen es die Spieler beispielsweise seitdem besser mit, wenn der hinter einer Deckung kauernde Gegenspieler erschossen wurde. Auch kann man seit dem Patch im Spiel auch erschossen werden, ohne schon vorher Schaden erlitten zu haben.

Für die kommenden Updates steht laut den Machern die Verbesserung des Netzcodes ganz oben auf der Prioritätenliste. Auch diverse andere Verbesserungen, wie etwa die Überarbeitung des ballistischen Schildes oder der Balance im Multiplayer-Modus‘ “Rush”, stehen auf dem Programm. Welche Änderungen und Neuerungen dich demnächst noch erwarten, kannst du dem Originalartikel auf dem offiziellen Battlefield-Blog entnehmen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche