Bisher durften lediglich Konsolenspieler mit einem Premium-Account in den Genuss der neuen Battlefield 4-Erweiterung “Naval Strike” kommen. Die PC-Version wurde gar zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben. Wie der Entwickler DICE und der Publisher Electronic Arts jedoch nun verkündet haben, ist der DLC ab sofort für alle unterstützten Plattformen verfügbar.

Das Problem, welches das Entwicklerteam Ende vergangenen Monats in der PC-Version ausgemacht hat, wurde offenbar erfolgreich beseitigt. Ab sofort dürfen sich nun auch PC-Spieler sowie Konsolenfans ohne Battlefield 4 Premium-Account in die Schlacht stürzen und die neuen Inhalte von “Naval Strike” ausprobieren.

In dem neuen DLC können die Multiplayer-Spieler auf den vier neuen Karten “Vergessene Inseln”, “Nansha-Angriff”, “Wellenbrecher” packende Seekriegs-Action im Südchinesischen Meer erleben. Darüber hinaus wird mit “Trägerangriff” ein neuer Spielmodus geboten, der als Hommage an den Titan-Modus aus Battlefield 2142 ins Spiel implementiert wurde.

Mit “Naval Strike” wird zudem auch der Fuhrpark in Battlefield 4 um das neue Hovercraft-Amphibienfahrzeug erweitert, mit dem die Spieler über Land und Wasser brettern können. Fünf neue Waffen, zwei zusätzliche Gadgets, sowie zehn neue Aufträge zählen ebenfalls zum Inhalt des DLCs dazu. Fans gepflegter Multiplayer-Schlachten sollten sich das rund 15 Euro teure Expansion Pack also nicht entgehen lassen.

» Battlefield 4 „Naval Strike“ für PC im Preisvergleich


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche