Im Rahmen eines Interviews kam Electronic Arts’ Executive Vice-President Patrick Söderlund ein weiteres Mal auf den aktuell tobenden Konkurrenzkampf zwischen Battlefield 4 und Call of Duty: Ghosts zu sprechen. Wie der Macher selbstbewusst verrät, beabsichtigt er, den neuesten Streich der DICE-Entwickler zur absoluten Nummer 1 unter den Shooter-Spielen zu machen.

In einer Plauderrunde mit dem Online-Magazin MCV sprach Söderlund über die positive Wirkung eines Konkurrenzkampfes in der Spiele-Industrie und versprach, alles daran zu setzen, den Kampf zwischen Call of Duty: Ghosts und Battlefield 4 zugunsten von DICE und Electronic Arts zu entscheiden.

„Wettbewerb ist gut,“ sagte Soderlund. „Er holt das Beste aus den Leuten heraus. Wenn es nur Battlefield oder nur Call of Duty gäbe, dann wären die Entwicklerteams ein wenig sorgenfreier. Wir schauen nicht unbedingt auf sie und ahmen nach, was sie tun, aber wir denken an sie. Vielleicht dachten sie nicht an uns, als wir Battlefield 3 entwickelten, aber ich kann Ihnen sagen, das sie jetzt an uns denken. Das müssen sie auch. Wir haben einen Eindruck auf dem FPS-Markt hinterlassen und ihnen auf diese Weise einen Anteil genommen. Und ich werde nicht aufgeben, bis wir die Nummer 1 sind und ich werde sicherstellen, dass wir es sind.”

Wer letztendlich als Sieger das Schlachtfeld verlässt und die Shooter-Krone für sich beanspruchen darf, wird allerdings weder EA noch Activision, sondern einzig der Spieler entscheiden. Wir sind gespannt, wer von den beiden Konkurrenten die Gunst der meisten Zocker für sich gewinnen kann.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Battlefield 4: “Ich werde nicht aufgeben, bis wir die Nummer 1 sind” – EA Vice President Patrick Söderlund im Interview"

Für mich seit ihr schon die Nummer eins. Das bedeutet nicht das Call of Duty ein schlechtes Spiel ist, aber für mich war CoD immer ein verbessertes CS. Was natürlich viele Leute anspricht und ich kann das auch verstehen, aber ich bin eher so der Taktik-Shooter Liebhaber. Etwas was mir CoD leider nicht so bieten kann.
Und das ist auch denke ich mal der Punkt, es ist egal wie gut das Spiel ist, wenn man nicht auf Taktik-Shooter steht kauf man auch kein BF. Und anders rum kein CoD