Battlefield 4 - Close Quarters BattleDie neue Nintendo-Konsole Wii U scheint für viele Entwickler keine bevorzugte Plattform für die Umsetzung der eigenen Spiele zu sein. Nachdem in der Vergangenheit bereits Gearbox Software (Borderlands 2), Crytek (Crysis 3), Volution (Saints Row 4) und Techland (Dead Island: Riptide), der Konsole eine Absage erteilten, wird auch Battlefield 4 vorerst nicht für die Wii U erscheinen.

Laut den Entwicklern von DICE sei das Risiko bei der Umsetzung des Spiels für die Nintendo-Konsole, das große Ganze aus den Augen zu verlieren, zu hoch.

“Ich denke, für mich als Creative Director ist es vor allem wichtig, ein großartiges Spielerlebnis abzuliefern. Zumindest für uns ist es manchmal besser, sich auf etwas zu besinnen, was man gut kann und was man gut kennt und sicherzustellen, dass man etwas Gutes abliefert, als zu viel zu versuchen und zu riskieren, sich zu übernehmen”, erklärte Battlefield 4 Creative Director Lars Gustavsson in einem Gespräch mit Videogamer.

So ganz vom Tisch ist eine Wii U-Umsetzung allerdings nicht. Diese könnte nach dem Release des Spiels trotzdem erfolgen. “Ich gehe lieber auf Nummer sicher, biete etwas wirklich Gutes und blicke dann in die Zukunft und auf das, was möglicherweise machbar ist, anstatt mich zu sehr zu bemühen und dann zu scheitern”, so Gustavsson. Klingt, als könnten die Nintendo-Fans nach dem Release des Spiels trotzdem auf eine Umsetzung hoffen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Battlefield 4: Ego-Shooter erscheint vorerst nicht für die Wii U"

Tja halt eine zwischen Konsole, da wollen sich einige Entwickler halt nicht die Mühe machen dafür irgendwas großes zu entwickeln oder so.
Und so stark ist die WiiU auch nicht das BF4 ohne Abstriche laufen würde.