Obwohl von vielen Fans gefordert, wird das Squad-System aus Battlefield 3 nicht mehr für Battlefield 4 umgesetzt. Das hat das Entwicklerstudio DICE vor Kurzem offiziell bestätigt. Das Feature, welches es dem Spieler in dem Vorgänger ermöglichte, seine Squad bereits vor dem Beginn einer Multiplayer-Partie zu erstellen, wurde in Battlefield 4 durch ein neues System ersetzt.

Die Begründung, warum das beliebte Squad-System nicht zurückkehren wird, liefern die Macher gleich hinterher: „Wir haben ein neues Feature in Battlefield, durch das eine neue Squad erstellt wird, wenn ein Freund dem Spiel beitritt. Ihr könnt diese Option im Optionsmenü ein- oder ausschalten.“

„Wir werden das alte Squad-Join-Feature nicht wieder einführen, weil wir nicht das Gefühl haben, dass diese Funktion aus Battlefield 3 auf der Augenhöhe mit der Qualität ist, die wir unseren Spielern anbieten wollen. Wir haben keine Pläne, es in der Zukunft nachzureichen”, so DICE anschließend.

Battlefield 4 ist derzeit für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und die PlayStation 4 im Handel erhältlich. Für Sonys Next Generation-Konsole ist der Titel allerdings derzeit nur in Nordamerika verfügbar und wird hierzulande erst mit der europäischen Markteinführung des Gerätes, am 29. November 2013, erscheinen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche