Mit Batman: Arkham Origins hat das Entwicklerstudio Warner Bros. Games Montreal eines der meist erwarteten Action-Adventures dieses Jahres in der Mache. Obwohl das Spiel auch auf den Konsolen erscheint, soll die PC-Version optisch am meisten überzeugen. Wer zudem über eine Nvidia-Grafikkarte verfügt, wird in den Genuss von Nvidias Physik-Engine “PhysX” kommen.

Bereits im Vorgänger Batman: Arkham City, aber auch in anderen bekannten Titeln wie Mafia 2, Metro 2033 oder Alice: Madness Returns, sorgte die PhysX für mehr Pracht auf dem Bildschirm. Nicht weiter verwunderlich, dass die Macher auch in dem kommenden Batman: Arkham Origins erneut auf die Unterstützung der Physik-Engine zurückgreifen, um die Spielwelt noch realistischer ins Szene zu setzen.

So wird das kommende Action-Adventure um den „Dunklen Ritter“ auf dem PC mit einer Nvidia-Grafikkarte über einen volumetrischen Nebel, dichtere und schönere Partikeleffekte, weiche dynamische Schatten sowie detaillierte Tesselation-Effekte verfügen und selbst Batmans Cape soll dank PhysX um einiges realistischer im Wind flattern als auf den Konsolen.

Im Folgenden kannst du die Vorzüge von Nvidias Physik-Engine selbst bewundern. Viel Spaß!

Batman: Arkham Origins – NVIDIA PhysX Gameplay Trailer

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche