Mit Batman: Arkham Knight bringt das Entwicklerstudio Rocksteady den letzten Teil der Action-Adventure-Reihe rund um den Dunklen Ritter heraus. Die Geschichte der Trilogie wollen die Entwickler möglichst spannend und explosiv zum Abschluss bringen. Diese Absicht soll auch das neugestaltete, brennende Logo des Spiels widerspiegeln.

Das hat Dax Ginn, seines Zeichens Brand Marketing Producer bei Rocksteady Studios, im Rahmen eines Interviews mit dem offiziellen Xbox-Magazin verraten.

„Das brennende Batman-Logo ist etwas, worüber wir eine lange Zeit nachgedacht haben“, sagte Ginn. “Unsere Überlegungen dazu sind folgende: Wenn man über das Bild auf dem Cover von Batman: Arkham Asylum nachdenkt, so ist das Logo sehr bläulich, sehr kühl und sehr ruhig. Bei Batman: Arkham City war es schwarz und weiß, sehr neutral also. Damit haben wir dieses Spektrum, das wir zwischen den drei Spielen aufgebaut haben, wo hingegen in Batman: Arkham Knight die Hitze im Mittelpunkt steht.

“Es geht also um dieses epische, abschließende, explosive Ende der Trilogie. Dieses Farbspektrum vom Blau über das Neutrale bis hin zu dem hitzigen Rot war die treibende Philosophie hinter dem Logo-Design. Zudem sind die Carbon-Fasern zu sehen, die eine Art Verbindung zu dem Batmobil widerspiegeln”, so der Macher.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Batman: Arkham Knight: Das brennende Logo soll das explosive Ende der Trilogie widerspiegeln"

"Es geht also um dieses episches, abschließendes, explosives Ende der Trilogie." … Drei S zu viel. Richtig ist: "Es geht also um dieses epische, abschließende, explosive Ende der Trilogie."

Gut gesehen, danke! Ist korrigiert. 😉