Erst kürzlich hat der Rare Senior Studio Director Craig Duncan in einem Major Nelson Podcast über die Rückkehr einiger beliebter Marken gesprochen. Nun ließ Audio-Designer und Komponist Grant Kirkhope kürzlich im Zuge einer AMA-Runde (Ask My Anything) durchblicken, dass man in der Vergangenheit bereits Pläne für einen geistigen Nachfolger von Banjo-Kazooie schmiedete.

Während der “Frage und Antwort”-Runde auf dem Nachrichtenportal Reddit wurde der bekannte Komponist hinter Banjo-Kazooie und Donkey Kong 64 auf das Projekt angesprochen und gefragt, was aus der Sache geworden ist. Kirkhope hat die damaligen Pläne bestätigt, erklärte jedoch, dass daraus am Ende nichts wurde.

Wie der Macher verriet, hatte man sich heimlich in einer Kneipe in der Nähe des Studios getroffen und kam sogar so weit, einen Charakter sowie eine Art Demo-Level zu erstellen. Die Sache verlief jedoch schlussendlich im Sande, da alle am Ende andere Jobs bekamen.

Ob Rare Banjo-Kazooie irgendwann zurückbringt, bleibt ungewiss. Laut Craig Duncan will man den Spielemarkt im Auge behalten, um das richtige Spiel zum richtigen Zeitpunkt auf die richtige Plattform zu bringen. Gut möglich also, dass wir eines Tages doch noch einen richtigen Nachfolger zu Gesicht bekommen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News